Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Jugendgruppe

Die Treffen der Jugendgruppe finden in unregelmäßigen Abständen statt. Es ist ein Angebot für alle Kinder und Jugendlichen in unseren Pfarreien.

Das nächste Treffen wird hier bekanntgegeben. 

 

Nähere Infos bekommt ihr von Julia Leidig, unserer Jugendvertreterin unter Tel. 06247 991508

 

Jugendzeltlager der Pfarrgruppe Pfrimmtal 2018

 

„Mit einer Maus fing alles an“...dieses Zitat von Walt Disney haben wir in diesem Jahr zu unserem Zeltlagermotto gemacht, schließlich wird die berühmteste Maus der Welt 2018 stolze 90 Jahre alt! Passend zum Jubiläumsjahr von Mickey Maus stand diesmal also alles unter dem Zeichen der wunderbaren Filmwelt von Disney. Vom 10. bis 20. Juli wurde Nieder-Wiesen kurzerhand zu Disneyland und jeder unserer 33 Teilnehmer und 9 Betreuer in unglaubliche Abenteuer verwickelt.  Als unsere Kids am 10. Juli mit ihrem Ticket und Gepäck ausgerüstet ins Disneyland Nieder-Wiesen eincheckten, hatten sie noch keine Ahnung, was sie dort erwarten würde, dass tatsächlich eine gemeine Verschwörung die Disneywelt bedrohte und sie wieder alles in Ordnung bringen mussten!  Ganz zu Beginn unserer Reise bekamen wir Besuch von Walt Disney höchstpersönlich, der mit seinen 118 Jahren noch erstaunlich gut zu Fuß ist und uns seinen allerersten Film vorstellte: Steamboat Willie von 1928. Wir staunten nicht schlecht  darüber, dass ein so alter Film, ganz ohne Farbe und Dialoge, so lustig und spannend sein kann. Im Anschluss kam wie aus dem Nichts der Star des Films, Mickey, in unsere Hütte gestürmt und berichtete uns völlig außer Atem, was in der Zwischenzeit geschehen war: Disneyland stand völlig auf dem Kopf, böse Mächte hatten alles durcheinander gebracht! Nichts war mehr so, wie es sein sollte - und nun waren wir gefragt. Unsere Aufgabe war es, jeden Tag eine neue Herausforderung zu bestehen und damit einer Disneyfigur aus der Patsche zu helfen.  So hatte etwa der arme Peter Pan  das Fliegen verlernt und nur wir konnten ihm noch helfen, die Feen zurück ins Nimmerland zu bringen – ohne Feenstaub kann man schließlich nicht fliegen! An einem anderen Tag benötigte Arielle, die Meerjungfrau, dringend unsere Hilfe:  die hinterlistigen Meerhexenschwestern Ursula und Morgana hatten das Herz des Ozeans gestohlen und damit die Weltmeere unter ihrer Kontrolle. Auf dem Zeltplatz lockten die beiden unsere Zeltlagertruppe dann in einen fiesen Hinterhalt. Erst nach einigen kniffligen Wasserspielen und Rätseln konnten wir uns aus ihren Fängen befreien und das Herz des Ozeans zurückerlangen. Auch der beste (und schusseligste) Pirat aller Zeiten, Captain Jack Sparrow, wurde von einem Monster aus der Tiefe heimgesucht: sein Erzfeind Davy Jones war zurückgekehrt, um eine Schuld mit ihm zu begleichen. Der Angsthase Jack ergriff natürlich sofort das Weite, vergaß dabei aber vor lauter Schreck (es war wohl auch etwas Rum im Spiel) , wo er seinen letzten Schatz versteckt hatte. Also wurden kurzerhand Suchtrupps nach Nieder-Wiesen geschickt, um die Beute sicher zu stellen, wobei wir unseren Spürsinn und unsere Schwertkampfkunst unter Beweis stellen konnten. Damit aber neben dem ganzen Spielen und Kämpfen die Umgangsformen nicht auf der Strecke blieben, erteilten die Disneyprinzessinnen Cinderella, Dornröschen, Belle und Rapunzel Unterricht im Aufräumen, in höfischer Etikette und in Kunstfertigkeiten, wie dem Bemalen von Kissen oder dem Herstellen von Schmuck. Man mag es kaum glauben, aber gerade die Jungs konnten sich stundenlang im Perlenfädeln, mit Glitzer Bestäuben und Bemalen verlieren. (Pssst...das werde ich sonst niemandem verraten, euer Geheimnis ist bei mir sicher).

Richtig dramatisch wurde es, als sich Bruder Tuck und Little John verzweifelt an Julia Leischik wendeten, denn sie vermissten ihren besten Freund, den berühmten Robin Hood. Gemeinsam mit Frau Leischik machten wir uns auf die Suche im Sherwood Forest von Nieder-Wiesen, wo wir Robin Hood auch schließlich an einen Baum gekettet fanden, und konnten unsere Tränen beim rührenden Wiedersehen mit seinen Kumpels kaum zurückhalten. So haben wir mehrere Male den Tag gerettet und nebenbei natürlich auch noch Zeit gefunden für Holzsammeln und Lagerfeuer, Spielen und das Basteln unserer Disneyland-Ausrüstung, wie etwa die typischen Mickey-Maus-Ohren. Am Robin-Hood-Tag fand auch unsere traditionelle große Tour durch den Wald statt, diesmal mit der Waldpädagogin Frau Zimmermann, die die Themen Nachhaltigkeit und Umweltweltbewusstsein als Schwerpunkt setzte. Außerdem hatten unsere fünf Zelte – die Minnie Mäuse, Daisys, Mickeys, Donalds und Goofys, das ganze Lager über noch einen Hauptauftrag für den letzten Abend: sie alle  bekamen jeweils einen Disneyklassiker, den sie  als Gruppe neu inszenieren sollten. Bei der Abschlussshow bekamen wir dann tolle und lustige Neuinterpretationen von Cinderella (Goofys), Tarzan (Daisys), Peter Pan (Minnies) und Die Eiskönigin (Mickeys) zu sehen.  Den Disney-Studios wird die Entscheidung, wer den Zuschlag für das Remake letztendlich bekommt, sicherlich schwer fallen.

Natürlich waren in der letzten Nacht alle in Feierlaune, schließlich hatten wir Disneyland vor dem Untergang gerettet! Doch gerade als alle siegestrunken vom Lagerfeuer in ihre Feldbetten wandern wollten, wartete eine letzte Prüfung auf unsere tapferen Kämpfer. Als sich alle in Sicherheit wähnten und noch übermütige Reden schwangen, griffen wie aus dem Nichts Darth Vader  und seine  Verbündeten mit Schleim und Wasserbomben an. Während die meisten einfach wild durcheinander rannten, verbarrikadierten sich die Cleversten hinter Bänken am Lagerfeuer und wurden so von den Bösewichten gar nicht erst entdeckt. Schließlich hatten wir dann auch die gefürchtetste aller Zeltlagertraditionen überstanden – die Mutprobe, bei der alle aber viel Spaß hatten und manche Kinder sich sogar freiwillig mit Schleim übergießen ließen.

Alles in Allem waren es wieder einmal tolle 11 Tage voller Spaß und Abenteuer,  in denen alle (auch die Betreuer!) einfach mal Kind sein durften.

Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr, dann fahren wir vom 29.7. bis 7.8. wieder nach Nieder-Wiesen. Bis dahin...fangen wir am besten gleich schon mal an mit der Planung, denn so ein Zeltlager bereitet sich nicht von selbst vor ! :) Seid gespannt...wir freuen uns auf Euch!

 

Bildergalerie